inkeAuf diesen Seiten erzähle ich ein wenig über mich: Wer ich bin, was ich kann, was ich liebe und wo ich herkomme. Nach dem Sinn frage ich dabei nicht, auch, ob das irgendwen interessiert, ist nicht wichtig. Ich schreibe einfach gern, ich kann das viel besser als reden. Und darum freu ich mich, wenn ihr Lust habt, mir ein bisschen „zuzulesen“.

Nach meinem Studium in Berlin und Kiel war ich 13 Jahre lang Pastorin in Olderup/Nordfriesland. Dann kam ich zum Journalismus wie die Jungfrau zum Kind und volontierte zwei Jahre lang beim Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag. Und jetzt bin ich als Öffentlichkeitsbeauftragte so etwas wie eine „Journologin“.